Hyperthermie

Hyperthermie

Gebt mir die Macht, Fieber zu erzeugen und ich heile Euch alle Krankheiten

Die Hyperthermie (Überwärmungstherapie) bezeichnet eines der ältesten Therapieverfahren in der Geschichte der Medizin. Der griechische Arzt Parmenides (540-480 vor Christus) sagte gar:

” Gebt mir die Macht, Fieber zu erzeugen und ich heile Euch alle Krankheiten “.

Dies mag auf den ersten Blick übertrieben klingen, beinhaltet aber dennoch viel Wahrheit. Viele Patienten weisen aufgrund von Erkrankungen oder ihrer Veranlagung eine etwas erniedrigte Körpertemperatur auf. Gelingt es, diese dauerhaft ein wenig zu erhöhen, werden der Körperstoffwechsel und das Immunsystem aktiviert und vielen Erkrankungen die Grundlage entzogen.

Bis in das letzte Jahrhundert war die Hyperthermie fester Bestandteil der Schulmedizin. Erst durch die Entwicklungen der Pharmazeutischen Industrie geriet die Hyperthermie allmählich in Vergessenheit. Es ist nun einmal auf den ersten Blick bequemer, in Sekundenschnelle Tabletten einzunehmen anstatt sich mehrere Stunden zu überwärmen.

Dies zu Unrecht, denn die Prinzipien der Hyperthermie sind heute so wirksam wie früher. Die Hyperthermie ist schonend: Neben- und Wechselwirkungen, wie bei Medikamenteneinnahme allgemein bekannt und gefürchtet, sind kaum zu erwarten.

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen einen Eindruck über die Möglichkeiten der systematischen Ganzkörperhyperthermie  geben. Da  eine Hyperthermiebehandlung oft auch zu einer Wirkungsverstärkung schulmedizinischer oder komplementärer Therapieformen führt und dabei in ein Gesamtkonzept eingebunden ist, stimmen wir bei entsprechendem Wunsch die Behandlung mit den Primärbehandlern, vor allem den onkologischen und strahlentherapeutischen Kollegen ab und erstellen einen individuellen zeitlichen Behandlungsplan.

Wir empfehlen interessierten Patienten in jedem Falle zunächst die Erstellung eines  individuellen Therapieplans.

© Copyright Dr. Jörg Zimmermann 2012. All rights reserved.